Party Maxx auf Facebook

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand März 2017

PartyMaxx Mietservice

Inh. Nico Wentscher

Hochlarmarkstr. 120-122

45661 Recklinghausen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon: 02361/ 99 7 99 66

Allen Verträgen, die der Kunde (Verbraucher oder Unternehmer) mit dem Verkäufer abschließt, liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Diese erkennt der Kunde mit seiner Bestellung ausdrücklich an.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.Preise

Alle genannten Preise sind Brutto und beinhalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer und gelten bei Vorabüberweisung, 
bei Abhol- Mietartikeln oder Anlieferung bei Waren- oder Bestellungsübergabe.  

2.Zahlmöglichkeiten

Bei uns haben Sie folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl:
per Vorkasse (Überweisung), Barzahlung bei der Anlieferung, Barzahlung bei der Abholung Ihrer Bestellung 
in unserem Ladenlokal, Kartenzahlung (EC-Karten mit PIN)in unserem Ladenlokal. 
Zahlung per Rechnung für Firmenkunden und öffentliche Einrichtungen
Den Service der Rechnungszahlung bieten wir derzeit nur für:
Universitäten und Schulen- öffentliche Einrichtungen , Krankenhäuser und Ärzte, Kindergärten, Großunternehmen, Banken, Kanzleien. 
Die Belieferung per Rechnung setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus.Daher behalten wir uns vor, Ihre Bestellung nach erfolgter Bonitätsprüfung ggf. 
auf eine andere Zahlungsart abzuändern.Das Standard-Zahlungsziel bei Rechnungsstellung ist 14 Tage, andere Zahlungsziele nach Vereinbarung.

3.Zahlungen

Abholartikel sind in der Regel bar oder per Kartenzahung bei Übergabe der gemieteten Artikel an den Mieter oder seinen Bevollmächtigten ohne Abzug zu entrichten. 
Auf Wunsch erstellen wir vorab eine Rechnung, welche dann bis zu 4 Tage vor Warenübergabe zu begleichen ist. Keine Warenübergabe bei Nichtzahlen!! 
Verbrauchsmaterialien werden, da in Kommission überlassen, bei Rücknahme der gemieteten Artikel nach Verbrauch bzw. Anbruch in bar abgerechnet. 
Nachforderungen, welche auf Rechnung gezahlt werden sollen, sind innerhalb von 10 Tagen zu überweisen. Für später eingehende Zahlungen sind wir berechtigt, 
Verzugszinsen von mindestens 3% über dem jeweiligen Diskontsatz der Bundesbank zu berechnen. Sollte darüber hinaus eine zweite Mahnung nötig sein, 
wird hierfür eine Bearbeitungspauschale von 10,00 € berechnet. Bleibt die vereinbarte Mietzahlung aus, hat der Vermieter das Recht, vom Vertrag zurück zu treten und 
Schadenersatz wegen Nichterfüllung vom Mieter zu verlangen. Dieser Schadenersatz entspricht in der Regel dem des vereinbarten Mietzinses . 

4.Abholung/ Lieferung der Mietartikel

Der Lieferservice ist auf max. 25 km begrenzt. Die Warenausgaben und Rücknahmen erfolgen zu den in unseren Auftragsbestätigungen genannten Zeiten. 
Bei Warenausgabe vor oder Rücklieferungen nach den genannten Zeiten, 
wird je eine weitere Tagesmiete fällig. Sollte durch zu spät zurück gelieferter Ware für einen Folgetermin höherwertige Artikel ausgegeben werden müssen 
oder Fremdanmietungen nötig sein, hat der Verursacher diese Mehrkosten auch zu tragen. Abholartikel können auch geliefert werden:
Eine Anlieferung Ihrer Bestellung per LKW ist erst ab einem Bestellwert von 149,00 Euro möglich. 
  • Lieferungen sind nur bis ca. 25 km (vom Firmensitz Recklinghausen) möglich.
  • Pro gefahrenen Kilometer wird 1,19 Euro berechnet.
  • Zum Beispiel: 15 gefahrene Entfernungskilometer = 17,85 Euro.
  • Wünschen Sie auch eine Abholung der Mietgeräte, wird diese zusätzlich berechnet.
  • Zum Beispiel: 15 Entfernungskilomter Anlieferung und 15km für die spätere Abholung = 35,70 Euro.
  • Es wird ein Mindestbetrag von 11,90 Euro (Inklusive 10km) für eine Lieferung oder Abholung berechnet.
  • Die Lieferung erfolgt bis zur Grundstücksgrenze oder ebenerdig bis hinter die erste abschließbare Tür.
  • Transporte innerhalb der Räumlichkeiten werden als Auf- und Abbau berechnet.
  • Zum vereinbarten Zeitpunkt müssen die Mietgeräte ordentlich am vereinbarten Standort bereit stehen.
  • Das eventuelle Abräumen oder Abbauen von Tischen oder ähnlichem wird als Abbau stundenweise berechnet.
  • Für Auf- und Abbau wird eine Arbeitsstunde berechnet. Bruttopreis pro Arbeitsstunde 19,90 Euro.
  • Vereinbarte Abhol- und Rücklieferzeiten sind unbedingt einzuhalten, da sonst eine weitere Tagesmiete fällig wird.
  • Folgekosten, welche durch abweichende Übergabezeiten entstehen (z.B. Anmietungen von Ersatzartikeln,
  • welche zur Einhaltung anderer Verträge benötigt werden) sind ebenfalls vom Verursacher zu zahlen.

5.Vertragsabschluss/Gültigkeit

Aufträge kommen verbindlich zustande, wenn der Mieter uns persönlich, per Telefon, Fax, Brief oder Mail Kontaktiert und uns gegenüber den Mietwunsch äußert.
Daraufhin verschicken wir eine gleichlautende Auftragsbestätigung mit der Bitte um Überprüfung der erhaltenen Angaben. 
Die Richtigkeit bestätigt der Mieter per Unterschrift. Alternativ genügt auch eine Empfangs- und Einverständniserklärung des Mieters per Mail. 
Der Vertrag kommt bereits bei der Bestellung zu Stande, nicht erst mit der Unterschrift bzw. Bestätigung über die Richtigkeit der gemachten Angaben. 
Das Verweigern der Überprüfung durch Unterschrift oder Mail hat nicht die Aufhebung des Vertrags zur Folge, 

da dieser Wunsch nur durch eine schriftlich eingereichte Stornierung möglich ist.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Bestellung nicht unter das Fernabsatzgesetzt fällt (§312g,), daher ist kein Widerruf möglich  

Die Vertragssprache ist deutsch. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

6.Haftung/Versicherung

Der Mieter haftet für sämtlich auftretenden Personen- und Sachschäden, die mutwillig, fahrlässig, aus Versehen oder durch unsachgemäßen Gebrauch entstehen. 
Aufgrund der Hochwertigkeit der Vermietartikel empfehlen wir den Abschluss einer Versicherung.
Während einer Reparatur oder Neubeschaffung wird der Mieter für die Dauer des Ausfalls zum Schadenersatz herangezogen
und trägt die entstehenden Anschaffungs-Reparatur-bzw. Instandsetzungskosten. Bei Neuanschaffung ist stets der Wiederbeschaffungswert zu entrichten.
Haftungsansprüche gegen den Vermieter bzw. seinem Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen sind ausgeschlossen, solange nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt wurde.
-Keine Schadenersatzansprüche gegenüber dem Vermieter-

7. Abnahme/Stornierung/ Widerrufsrecht

Der Mietvertrag ist grundsätzlich für beide Parteien bindend. 
Sollte ein Kunde einen oder mehrere gebuchte Artikel / Leistungen stornieren berechnen wir 100% vom Auftragswert.
Nicht erbrachte Leistungen/ Aufwendungen wie z.B. Anlieferungen werden in Abzug gebracht.
Sollte uns der Kunde nachweisen, dass uns durch die Stornierung ein geringerer Schaden entstanden ist,
so mindert sich die Abstandszahlung entsprechend.
Bereits geleistete Leistungen (z. B. vergebliche Lieferung) werden gesondert berechnet. Stornierungen bedürfen der Schriftform.
Sollte uns eine anderweitige Vermietung des stornierten Artikels zum ursprünglich gebuchten Termin gelingen,
übernehmen wir die gesamten Verwaltungskosten und entbinden den ursprünglichen Mieter von seiner Zahlungsverpflichtung.
Der Mieter sorgt selbst für notwendige Genehmigungen.(z.B.Gema)
Für bestellte Waren und Maschinen (keine Mietgeräte) nach § 312f BGB Fernabsatzgesetz, gilt das Widerrufsrecht ausschließlich für Verbraucher.

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.
Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware.

7.1 Gewährleistung
Hinsichtlich der Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen, soweit nichts Abweichendes vereinbart worden ist.
Die Verjährungsfrist für die Ansprüche aus der Sachmängelhaftung beträgt 24 Monate und beginnt mit der Übergabe der Kaufsache an den Kunden. 
Ist der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB), so beträgt die Verjährungsfrist 12 Monate ab Übergabe der Sache
Bei gebrauchten Sachen beträgt die Gewährleistungsfrist abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr ab Ablieferung der Ware. 
Die verkürzte einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht bei dem Anbieter zurechenbar schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, 
des Körpers oder der Gesundheit und wegen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachter Schäden oder bei Arglist des Anbieters sowie bei Ansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.
Für Kaufleute gelten die Rechtsvorschriften, Untersuchungs- und Rügeverpflichtungen nach dem HGB.
 
7.2 Speicherung
Der Vertragstext des jeweils zwischen dem Verkäufer und dem Kunden geschlossenen Vertrages wird durch den Verkäufer auf den internen Systemen gespeichert.
Die Bestelldaten, die Widerrufsbelehrung sowie die AGB werden dem Kunden per Email zugesendet.

8.Reinigung

Der Mieter verpflichtet sich, alle Mietgeräte gereinigt zu übergeben. 
Falls nicht, werden die von uns aufgeführten Endreinigungspreise fällig.
Außer den Artikeln mit der inklusiven Endreinigung (z.B.Popcornmaschinen)
Auf Wunsch kann die Endreinigung der Mietgeräte bei uns gebucht werden.

9.Gerichtsstand

Gerichtsstand für beide Parteien ist, wenn im Gesetz nicht anders vorgesehen, Recklinghausen

10.Mängel

Sollte ein Kunde einen defekt oder eine Beschädigung an einem gemieteten Artikel feststellen, so ist der Vermieter umgehend telefonisch zu informieren. 
Außerhalb der Geschäftszeiten ist die Notfallrufnummer zu wählen. Dann werden wir umgehend eine Reparatur durchführen oder einen Ersatzartikel bereitstellen. 
Nur wenn die Nachbesserung nicht gelingt und der gemietete Artikel in seiner Funktion eingeschränkt wurde, ist der Mieter zur Herabsetzung des Mietzinses berechtigt. 
Nicht gemeldete Beschädigungen/Mängel können nicht akzeptiert werden, wenn dem Vermieter keine Gelegenheit zur Nachbesserung eingeräumt wurde. 
 

11.Wirksamkeit

Alle Absprachen bedürfen der Schriftform.Sollte eine dieser Vertragsbestimmungen unwirksam sein, so behalten alle übrigen Klauseln ihre Wirksamkeit.